Möbel

Ausgefallene schicke Sofas finden

Heutzutage gibt es im Bereich Möbel und Interieur leider immer mehr die Tendenz, das alles im Einheitslook erscheint. Gerade bei Sofas haben wir aktuell überall den gleichen Stil. Wer sich individuell einrichten will, muss richtig suchen.

„Ein Sofa ist ein Sofa ist ein Sofa“, so könnte man die Auswahl vieler Möbel-Shops und Möbelkaufhäuser zusammenfassen. Auch wenn man in die Wohnzimmer von Bekannten und Verwandten schaut, so scheint sich einfach ein langweiliger Einheitsstil breit zu machen.

Das kastige, voluminöse Sofa, meist in grauem, grobem Textilstoff gearbeitet, bevölkert zurzeit sehr viele Wohnzimmer. Dabei gibt es doch so viele, schöne Variationen, wie man ein Sofa gestalten kann!

Vor allem wollen es heute sehr viel funktional, ja auch minimalistisch haben, so dass man schöne romantische Stücke, elegante Klassiker wie die Chesterfield Sofas und prunkvolle Modelle mit goldenem Rahmen und Samt richtig vermisst.

Wir ticken ja nicht alle gleich und wir müssen uns auch keinem Modediktat unterordnen. Aber es ist nun mal so, dass ein bestimmter Sofastil schon seit einiger Zeit dominiert und sich viele Käufer mehr oder weniger bewusst dafür entscheiden.

Oft ist es aber nur der Mangel an Auswahl und Vielfalt, der die Käufer zu einem bestimmten Stil drängt. Und, klar, mit einem minimalistisch gestalteten Sofa in kastiger Form kann man tatsächlich nichts falsch machen, aber man verschenkt die individuelle Note und Persönlichkeit, die das Eigenheim erst behaglich macht.

Vintage-Sofas kommen wieder

Zum Glück ist die Nachfrage nach Vintage Sofas gestiegen, so dass verschiedene Möbelhäuser umdenken und endlich wieder vermehrt Sofas mit schönen runden Formen, eleganten Details und verspielten Elementen bieten.

Und man braucht keine Angst haben vor einem Sofa, das seinen eigenen Stil hat. Oft passt es gut in den Rest der Einrichtung und fällt nicht negativ auf. Ein Sofa ist ein sehr, sehr wichtiges Element in der Wohnung. Es hat nicht nur den Zweck, dass man darauf lümmeln und stundenlang chillen, Serien gucken und innerlich abschalten kann.

Aus diesem Grund wurden nämlich in den vergangenen Jahren vermehrt Sofas entworfen, die quasi ein Bett ersetzen, aber einfach nicht mehr stilvoll und elegant sind. Vermissen wir aber nicht alle auch ein bisschen den Lifestyle und den Anblick elegant angezogener Damen, die lässig elegant an ihrer Teetasse nippen, während sie eben nicht auf dem Sofa entlangfläzen, sondern nur schick die Beine übereinander schlagen?

Ja, es muss auch noch diese Sofas geben! Solche, die repräsentativ wirken und dem Besuch auch gleich signalisieren „Vorsicht! Hier wird sich benommen und kultiviert unterhalten.“ Wir sind ja nicht alle 25 Jahre alt und wollen mit unseren Freunden nonstop Serien gucken, auf dem Sofa.

Ledersofas sind wieder in, kommen aber nun in leichterer Optik daher und sind nicht mehr so raumeinnehmend. Bild: Maisons du Monde.

Klein, schick, fein und gemütlich. Warum nicht mal Ungewöhnliches wagen und einen runden Zweisitzer wählen? Bild: Maisons du Monde.

 

Am  Sofa werden Geschäfte gemacht, Verträge geschlossen, ernste Gespräche geführt, schöne Feste gefeiert. Am Sofa kann man kultiviert Sekt schlürfen und kleine Häppchen geniessen. Und für elegante Parties braucht es eben auch das entsprechende Sofa und keine XXL-Liegewiese.

Schöne, ausgefallene Sofas mit viel Persönlichkeit findet ihr bei Sofa Maisons du Monde. Etwa einen runden Zweisitzer im Samtstoff.

Mut zum eigenen Stil: Auch ein sehr kleines Appartement kann sehr cool und originell eingerichtet sein. Hier dominieren dunkle Grautöne, aber ein recht filigranes Sofa in Petrol lockert den Industrial-Stil von Schränken und Leuchten gemütlich auf.

Bildrechte: Maisons du Monde.

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentieren