Homeoffice – Ideen für einen kleinen, ordentlichen Arbeitsplatz

Homeoffice und Remote-Arbeiten sind besonders in der letzten Zeit sehr wichtig geworden. Für den, der diese Option hat, ist es besonders wichtig, eine entspannte Atmosphäre für sich zu schaffen. Welche Möglichkeiten bzw. Ideen gibt es, wenn kein Arbeitszimmer in den eigenen 4 Wänden vorhanden ist?  Wir haben im Anschluss einige Tipps und Tricks für dich zusammengefasst, damit du deinen Arbeitsplatz optimal gestalten kannst.

Die Analyse

Es spielt grundsätzlich keine Rolle, wo der Arbeitsplatz sein sollte, ob im Wohnzimmer, in der Küche oder im Schlafzimmer. Es gilt dabei nur zu beachten, dass der geplante Ort die Rahmenbedingungen festlegt. Darunter fallen zum Beispiel folgende Fragen:

  • Wer nutzt das Zimmer noch?
  • Welche maximale Größe darf der Schreibtisch haben und welche Möbel müssen vorhanden sein?
  • Wie ist die Lichtstreuung?
  • Ist bereits genügend Stauraum für die Arbeitsmaterialien vorhanden?

Nachdem all diese Fragen geklärt sind, kannst du dich an die Gestaltung deines neuen Arbeitsplatzes haben. Wir empfehlen dir, dass du deine persönlichen Ideen bzw. Vorlieben einfließen lässt. Der Kreativität sind hier keinerlei Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was gefällt.

Kreative Ideen im Homeoffice

Vertikal planen

Hast du schon einmal daran gedacht, die verfügbare Vertikale in deinem Eigenheim zu nutzen? Diese „Fläche“ eignet sich nämlich optimal für dein neues Arbeitszimmer. In Altbauwohnungen sind die Räume besonders hoch und bieten zusätzlichen Platz bzw. Stauraum.

Mit Regalbrettern, Konsolen oder flexibel veränderbaren Regalsystemen kannst du diese Höhe individuell nach deinen Bedürfnissen liebevoll gestalten. Regalsysteme können auch mit integrierten Tischflächen erworben werden. Für zusätzlichen Stauraum sorgen Sekretäre, sollte die Wohnfläche begrenzt und ein Arbeitsplatz dringend notwendig ist.

Wichtige Dinge am Arbeitsplatz

Schubladen ausmisten

Dein Arbeitsplatz sollte übersichtlich und geordnet aussehen. Freude auf die nächste Arbeitssession ist somit garantiert. Deine Schreibtischutensilien sollten auf das Minimalste reduziert werden. Herumliegende Kleinteile verursachen vor allem in kleinen Büros schnell Chaos. Wir empfehlen dir, dass du dir genau überlegst, was du für deine tägliche Arbeit benötigst. Speziell in der Schublade schaffst du mit eignen Fächern bzw. Besteckkästen schnell Ordnung und Übersicht.

Ordnung auf dem Schreibtisch

Ordnung ist das A und O. Da gilt vor allem für den Arbeitsplatz. Ein Kabelsalat ist weder auf dem Schreibtisch noch unter dem Schreibtisch schön anzusehen. Außerdem ist das eine zusätzliche Stolperfalle. Verwende doch einen Kabelkanal, um diese Unordnung zu beseitigen. Du kannst diesen Kanal direkt unter der Schreibtischplatte mithilfe von Schrauben befestigen oder an der Wand mithilfe von Kabelbindern.

 

Fazit

Wir hoffen, wir konnten dir ein paar Tipps für dein optimales Homeoffice geben, damit du Freude am Arbeiten zu Hause hast. Teile doch mit uns deine kreativen Ideen in Form von Fotos, damit sich unsere Community weitere Ideen für einen kleinen Arbeitsplatz zu Hause holen kann. Wir würden uns darüber sehr freuen.

Stilvoller Arbeitsplatz zu Hause

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.