Einrichtungsstile

Ausgefallene Möbel und Deko finden

Heutzutage ist es nicht so einfach, sich einen ureigenen Wohnstil zuzulegen. Da die großen Möbelhäuser und -ketten und einen Einheitsstil vorstellen. Geht es euch nicht auch so, dass ihr es langweilig findet, überall Sofas im gleichen Stil zu sehen? Wo bleibt die Vielfalt, z.B. die urigen Chesterfield Sofas. Die waren und sind auch urgemütlich, strapazierfähig und versprühen einen romantischen Vintage-Charme.Dabei ist es gar nicht so, dass es kein Angebot an ausgefallenen Möbeln und Deko gäbe. Aber das meiste, was uns an Katalogen und Angeboten ins Haus flattert, ist ein Allerweltsstil. Und ja auch im Internet merkt man, dass es sehr trendorientiert zugeht und die Vielfalt zu kurz kommt.
Das ist schade und man muss sich nicht mit einem 0815-Trendstil zufrieden geben, wenn man Individualist ist. Wo soll man denn seine Persönlichkeit ausdrücken und seiner Kreativität freien Lauf lassen, wenn nicht in den eigenen vier Wänden? Macht bloß nicht den Fehler, euch so einzurichten, dass es anderen gut gefällt. Oder so, dass man mit seiner Einrichtung ein wenig protzt. Ihr verbringt die meiste Zeit in euren vier Wänden, also geht es vor allem darum, dass ihr euch darin pudelwohl fühlt.
Ein Online-Einrichtungshaus, das euch mehr Auswahl und Vielfalt bietet, ist Emil & Paula. Hier sind sehr interessante Marken angeschlossen. Vor allem die skandivanischen bieten einen herrlich unkomplizierten Stil, der sich vielseitig kombinieren lässt.

Die Marken werden auch extra ausgewählt und so ist es kein Zufall, dass die dänischen vorherrschend sind. Vielleicht kennt ihr einige davon wie Oliver Furniture, ferm Living, Krasilinoff oder House Doctor. Die Möbel und Deko-Gegenstände sehen nicht nur toll aus, sondern sie verügen oft über besondere Funktionen wie die mitwachsenden Kinderbetten von Oliver Furnitur. Auch die flexiblen Regale sind sehr beliebt.

Für den Tisch und als Deko haben sich auch diverse dänische Marken hierzulande erstaunlich durchgesetzt. Bloomingville, GreenGate, Design Letters finden immer mehr Fans.

Weitere international gefragte Marken, die ihr bei Emil&Paula findet, sind  Rice, IB Laursen, Essenza, Miss Etoile, Meri Meri, Normann Copenhagen oder krima&isa.

Auch Holland ist mit am Start mit den Marken PIP Studio und Handed By. Ebenfalls solltet ihr euch die Marke Umage für Lampen und Licht ansehen oder uuio für die neuen minimalistischen Einzelbetten.

Skandinavischer Stil auf dem Vormarsch

Es ist schon erstaunlich, wie sehr wir alle auf den skandinavischen Wohnstil abfahren. Er ist halt so leicht, unbeschwert, jung und gleichzeitig gemütlich. Zarte Farben für Teller und Tassen sorgen direkt für Wohlgefühl. Allerdings mögen die Dänen auch dunkle Farben für ihr Geschirr. Man kombiniert sie dann aber mit freundlichen Farben und sorgt für ein perfektes Miteinander. Euer Wohnambiente könnt ihr mit den Möbeln von House Doctor sehr aufhübschen. Geometrisch geht es bei Ferm Living zu.

Dieser Stil bietet einfach viele Vorteile und passt perfekt in unsere moderne Welt. Wir wollen es zuhause zwar gemütlich, aber auch funktional und praktisch haben. Die klaren Formen der Möbel beruhigen das Gemüt und machen den Geist frei. Wir fühlen uns bei ihrem Anblick so herrlich unbeschwert. Vor allem kann man verschiedene Stile mit den skandinavischen Stücken gut kombinieren. Da sie so zurückhaltend designt sind, kann man ein paar opulente Stücke dazu kombinieren.

Diese Möbel geben dem Menschen einfach selbst viel Raum und Gestaltungsmöglichkeit. So wird das eigene Zuhause richtig inspirierend und schafft Platz für neue Ideen und Lebensentwürfe.

Auf Instagram und Pinterest findet ihr zahlreiche Einrichtungsbeispiele im typischen skandinavischen Stil.

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentieren