Dekoration Garten

Sommergarten Deko

Heute gibt es unzählige Möglichkeiten seinen Garten im Sommer schön zu dekorieren. Doch sollte man darauf schauen, dass die eigene Gestaltung individuell wird und man nicht einfach Möbel und Deko kauft, die fast jeder hat. Das erreicht man z.B. mit kunsthandwerklichen Gegenständen.

Diese finden man auf örtlichen Märkten oder auf dem Flohmarkt. Auch selbst kreativ werden, macht sehr viel Spaß. Aktueller Trend sind Figuren und allerlei Formen aus Beton gegossen. Auch das gute alte Töpfern macht vielen Spaß und es lassen sich originelle Tiere und Fantasiefiguren formen.

Allen Dekogegenständen gemeinsam ist, dass man sie im Winter besser wieder wegräumt. Denn natürlich halten die Materialien Frost und Kälte nicht so gut aus.

klickblick / Pixabay

Gemütliche Gartenecken: Die Deutschen werden immer südländischer

Nach einigen sehr heißen Sommern kann man schon sagen, dass es sich auch in Deutschland lohnt, richtige Garten-Lounges und feste Sitzecken zu planen. Früher war das ein bisschen lächerlich, weil zu maritim. Aber inzwischen ist es wirklich so, dass wir intensive Sommer haben, in denen jeder Gartenbesitzer froh ist, wenn er es so richtig gemütlich im Garten hat.

Moderne Lounge-Möbel sieht man in fast allen größeren Gärten, und sie sind natürlich superbequem und modern. Wie wäre es aber, wenn man seine Gartengestaltung etwas rustikaler oder gar antik angeht? Besonderen Charme haben verschnörkelte Metallstühle und -tische im romantischen Stil. Hier lässt sich schön ein Tässchen Tee plus Kuchen genießen.

Verwunschene Lauben sind auch etwas, was man heute wieder entdeckt. Hierfür sucht man sich eine schöne, geschützte Ecke im Garten aus und lässt sie gezielt zuranken, am besten mit blühenden Rankgewächsen wie Clematis. Vom Knöterich sollte man Abstand nehmen, denn der ist bereits nach einem Jahr nicht mehr in den Griff zu bekommen.

Mittlerweile haben auch viele Deutsche eigene Strandbars im Garten. Dazu braucht man ja auch wirklich nur noch einen mittelgroßen Pool, der heutzutage auch nicht mehr die Welt kostet und schnell aufgebaut ist. Die Strandbar kann man sich sogar selbst bauen. Mit schön viel Bambusmatten sieht alles wunderbar tropisch aus.

Blackline / Pixabay

Nachts soll es leuchten

Natürlich sind laue Sommernächte eine wunderbare Sache. Aber auch hier macht die Deko viel aus. Es soll nicht ganz dunkel sein. Kerzenlicht ist toll, aber wenn man auf Terrasse und im Garten im Dunkeln unterwegs ist, darf es schon etwas mehr sein. Hier sind moderne Solarleuchten die beste Wahl. Man kann sie schön im Garten nach Belieben verteilen und sie kosten keinen Strom. Gute Solarleuchten sind sogar richtig hell und machen ein schönes Licht.

Solar-Leuchtkugeln sind wohl die schönste Art, seinen Garten modern, aber auch funktional zu beleuchten. Sie sehen nachts aus wie kleine Monde, wenn sie aus milchigweißem Material sind. Andere sind mit marmoriertem Glas gemacht und ergeben tolle Lichteffekte. Die runde Form der Kugeln passt perfekt zu allen Pflanzen und zur Gartengestaltung. Sie wirkt herrlich ästhetisch und beruhigend. Mit mehreren Exemplaren kann man kleine Gartenwege beleuchten. Ebenso dienen sie zur Sicherheit am Rand der Sitzecke oder Terrasse. Das sanfte Licht ist nicht grell und macht eine romantische Stimmung.

Gute Leuchtkugeln wie die vom Solarversand bestehen aus wetterfestem Material und können sogar den Winter über draußen bleiben! Damit hat man auch im Winter Beleuchtung, denn wirklich gute Modelle haben ein so großzügig dimensioniertes Solarmodul, dass genügend Energie geladen wird, um Licht zu erzeugen. Wer einen Teich oder Pool hat, kann Solarkugeln auch darauf schwimmen lassen und das Wasser beleuchten.

Eine sehr romantische Idee, den Garten zu beleuchten, sind die guten alten Lampions. Auch diese werden heute mit Solarzellen versorgt. Die traditionellen Lampions aus Papier mit Kerze waren zwar wunderschön anzusehen, aber ist nicht immer mindestens eine pro Saison abgebrannt? Das ist eine gefährliche Sache und besonders bei Gartenpartys mit vielen Personen zu riskant. Auch offenes Feuer ist mit Vorsicht zu genießen, wenn viele Gäste da sind. Feuerschalen bitte immer mit großzügigem Abstand zum Party-Geschehen aufstellen.

Toll sind natürlich auch Laternen, in die man Kerzen stellen kann. Sie sind relativ ungefährlich. Wenn sie umkippen, entzünden sie meist nicht umliegende Gegenstände, da sie von Glas umschlossen sind.

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentieren