Allgemein Farben Grau Wanddekoration

Schöne Blütendekorkränze für Wand und Tisch

Liebe Fans ausgefallener Deko,

heute stellen wir euch neue Modelle an Dekokränzen von Andrea Prehn vor. Wir hatten ja schon mehrmals ihre Werke vorgestellt. Die anderen Artikel sind unten verlinkt. Heute geht es sehr sommerlich zu, wobei ihr die Kränze das ganze Jahr über hinstellen und verschenken könnt. Sie sind einfach eine super Geschenkidee! Zu jedem Anlass: Geburtstag, Taufe, Hochzeit, Jubiläum, Weihnachten, Ostern, Jahrestag, Abitur und alles, was ihr noch so feiern wollt. Sie lassen sich nämlich super mit kleinen Dekoteilchen, die ihr im Bastelhandel bekommt individualisieren. Schriftzüge, Zahlen, Namen, kleine Fotorahmen, kleine Figürchen und Anhänger, all das ist möglich. Ja, sogar Jägermeisterfläschen und kleine Eierlikörfläschchen hat Andrea schon eingearbeitet.

Was sind das für Kränze? Sie eignen sich als Türkranz, Tischkranz, Wandkranz.

Solche Kränze kann man auch perfekt auf den männlichen Geschmack abstimmen. Dann kommen andere Farben und Motive zum Zug. Eine schwarze Kerze in die Mitte und ein paar lässige Details und schon ist der Kranz ein cooles Deko-Accessoire. Ihr findet im Web zahlreiche Bastelanleitungen für solche Kränze, meist aus Spültüchern gebastelt. Andrea nimmt aber lieber hochwertige Stoffe dafür. Hier sind die Rosen aus Molton, Satin oder Batiststoff (die Rosen hat Andrea sich übrigens machen lassen, ihr könnt es aber auch selbst versuchen, sie herzustellen).

Beige und Weiß sind hier die vorherrschenden Farben. Der Kranz hat ein gemütliches  Flair und passt in jeden Wohnraum. Besonders edel und hübsch sind die kleinen Perlchen in den Blüten.

Rosa und Weiß sind hier sehr kuschelig miteinander kombiniert. Es mischen sich verschiedene Nuancen von Rosa in dem Kranz und die Stoffe haben unterschiedliche Struktur. Mit einem schönen Glaswindlicht in der Mitte kann absolut nichts passieren und man hat ein schickes Deko-Accessoire, das heimelig und einladend wirkt.

 

Glänzende altrosafarbene Satinrosen fallen hier sofort ins Auge. Der Kranz ist vorherrschend in Weiß, Beige, Hellrosa und Altrosa gehalten. Er wirkt frisch, frühlingshaft und feminin. Wenn ihr mögt, könnt ihr in immer ein wenig aus der Entfernung mit Parfum besprühen. Duftkerzen dazu verstärken den tollen Effekt des „Rosenkranzes“.

Hier mischt sich moderner Shabby-Chic mit traditionellen Spitzenstoffen. Die Rosen sind, wenn ihr genau hinseht, aus Stoffen mit Spitzenmuster gefertigt. Vielleicht habt ihr auch noch kleine Deckchen von der Oma oder Taschentücher, die ihr so kunstvoll zum Röschen drehen könnt? Der fransige weiße Stoff wirkt schön tuffig und passt perfekt zum Shabby-Look, sowie das Grau der Rosen.

Noch einmal eine Variation in Rosa und Weiß, dazu kommen kunstvolle kleinere Rosen in zartem Grau. Wenn ihr selbst bastelt (aber auch wenn ihr bei Andrea bestellt…) könnt ihr wählen, ob die Rosen ganz eng gesteckt werden sollen oder ob viel Stoff dazwischen sein soll. So wie hier wirkt der Kranz wie ein üppiges Blumenbukett.

Taupefarbene Rosen mit Farbverlauf, Grau und Beige. Das wirkt ungewöhnlich, ist aber schwer im Trend. Auch hier lässt der Shabby-Chic wieder grüßen und die Modefarbe Grau, die heute an Wänden und Möbeln gleichermaßen ihre tolle Wirkung entfaltet, wenn man sie geschickt zu kombinieren weiß.

Selber basteln oder gleich ein ähnliches Stück bei Andrea bestellen? (Diese Kränze hier sind alles Unikate)
Hier könnt ihr Kontakt aufnehmen: Andrea Prehn/Ahrens

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

No Comments

Kommentieren