Garten

Gartengestaltung 2021: Die 12 schönsten Ideen und Trends vom Profi

Bei der Gartengestaltung gibt es wie in der Mode Trends, die bei der Planung aufgenommen werden. Landschafts- und Gartenbau Expertin Iris Steinweller setzt bei ihrer Arbeit nicht nur auf bewährte Konzepte, sondern integriert auch immer wieder die aktuellen Trends in ihre Gestaltung.

2021 gibt es einige Trends, die in keinem Garten fehlen dürfen und sowohl bei Neugestaltungen als auch bei einer nachträglichen Umgestaltung integriert werden können.

Nachhaltiger Garten

Nachhaltigkeit ist in allen Lebensbereichen ein wichtiges Thema und lässt sich ideal im Garten integrieren. Nachhaltige Gärten haben den Vorteil, dass sie häufig einen geringen Pflegeaufwand haben und auch nur selten gegossen werden müssen. Nachhaltige Gärten sind daher auch für Gartenbesitzer ideal, die wenig Zeit haben oder lieber ihre Zeit damit verbringen wollen den Garten zu genießen.

Waldgarten

Waldgärten sind ein Konzept aus den 1980er Jahren, die aber erst jetzt in Mode kommen. Sie lassen sich vorwiegend auf großen Flächen realisieren und eignen sich auch für den Obst- und Gemüseanbau. Gestaltet ist der Waldgarten wie ein Wald mit mehreren Ebenen, wodurch auch im Sommer ein sehr angenehmes und kühles Klima im Garten herrscht.

jplenio / Pixabay

Naturgarten

Artensterben ist ein Thema an dem kaum jemand vorbei kommt. Gartenbesitzer können hier wertvolle Arbeit leisten und ihren Garten zu einer Oase für Insekten und Vögel verwandeln. Naturgärten haben ebenfalls den Vorteil, dass sie wenig Pflege benötigen.

Schwimmteich

Anstatt einen Pool zu installieren, wollen viele lieber einen naturnahen Schwimmbereich, der wenig Arbeit macht. Schwimmteiche sind eine Symbiose zwischen Pool und Naturteich, der sich optisch einfach in den Garten integrieren lässt.

rgerber / Pixabay

Selbstversorgergarten

Selbstversorgung und der Anbau von eigenem Gemüse spielt für viele Hobbygärtner eine immer größere Rolle. Doch auch die Planung und Ausrichtung von Beeten, Sträuchern, Bäumen und Gewächshäusern sollte optimiert werden, um einen möglichst hohen Ertrag zu bekommen.

jf-gabnor / Pixabay

Permakulturgarten

Die Permakultur ist ein nachhaltiges Gartenkonzept, dass auf die Nutzung von vorhandenen Ressourcen setzt. Permakulturgärten sind meist wie eine kleine Entdeckungsreise, wo es an jeder Ecke etwas zu entdecken gibt.

Obstgärten

Anstatt häufig zu jäten oder den Rasen zu mähen setzen viele Gärtner lieber auf Obst aus dem eigenen Garten. Dabei muss es nicht immer Apfel oder Birne sein, der Trend geht zu alten vergessenen Sorten oder zu Exoten. Deshalb geht der Trend eher zum Maulbeerbaum und zur Feige.

Naschgarten

Würzige Kräuter, ein paar sonnengereifte Tomaten oder ein leckere Erdbeeren zum Vernaschen brauchen nicht viel Platz und gedeihen auch auf kleinen Flächen. Hier genügen ein paar große Töpfe, die individuell und ganz nach eigenem Belieben den Traum vom selbst angebauten Obst und Gemüse wahr werden lassen.

Wasserstellen im Garten

Wasser fasziniert, wirkt beruhigend oder auch belebend. Je nach Art der Gestaltung kann so im Garten eine Atmosphäre geschaffen werden, die den eigenen Vorlieben entspricht. Vom Mini-Teich über einen Quellstein bis hin zu individuellen Wassergärten oder Bachläufen sind der Phantasie hier keine Grenzen gesetzt.

Vertikale Gärten

Ein ganz besonderes Highlight ist der vertikale Garten. Dieser sorgt auf Wänden, Balkonen und Terrassen für vielerlei Furore. Fand dieser “urbane” Trend seine Anfänge zwar vor allem in den Großstädten, sorgt er heute auch für mehr grün auf Terrassen oder Balkonen, die nur wenig Platz zur Verfügung haben. Somit ist der vertikale Garten eine wunderbare Alternative zum horizontalen Gartendesign.

Free-Photos / Pixabay

Staudengarten

Die Vielfältigkeit der Gestaltungsmöglichkeiten macht einen Staudengarten zu etwas ganz Besonderem. So kann sowohl ein romantischer Blütengarten oder auch ein Präriegarten seinen ganz eigenen Charme versprühen. Insbesondere der Präriegarten ist eine neue Form des Trockengartens, der vor allem auch wertvoll für heimische Kriechtiere und Insekten ist.

Smarte Gärten

Die Gartenarbeit zu minimieren liegt im Trend. Deshalb ist auch Technik im Garten wichtig. Dazu gehören beispielsweise Bewässerungssystem oder Mähroboter, die die Arbeit erleichtern.

Auch der SMILTER zur Dachrinnenreinigung ist hier ein wertvolles und hilfreiches Werkzeug, um Haus und Garten vor verstopften Dachrinnen zu befreien. 

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentieren