Heizen

Garfach im Kachelofen – einfach Backen mit Feuer

(akz-o) Frisch gebackenes, knuspriges Brot, deftige Flammkuchen oder lecker Geschmortes. Neben der wohligen Wärme und der unvergleichlichen Atmosphäre, die ein Kachelofen bietet, kann er ab sofort auch noch schmackhafte Gerichte hervorzaubern. Und dafür braucht es nur zwei Zutaten: zum einen den gusseisernen Heizeinsatz Turma von Leda, einer der führenden deutschen Hersteller hochwertiger Heiztechnik. Und zum anderen das separate Genuss-Set – ein Garfach, das den Kachelofen zur eigenen Backstube macht.
Und so geht‘s: Sobald die Holzscheite, die bis zu 50 cm lang sein können, entfacht sind, erwärmt sich der Innenraum. Hierfür werden die heißen Rauchgase nicht direkt in den Schornstein, sondern um das geräumige Fach, in dem die Leckereien Platz finden, herumgeführt. Der Hitzegrad wird über Brennstoffmenge und Luftzufuhr geregelt. Ein in die Scheibe integriertes Thermometer zeigt an, wie heiß es im Ofen ist – rund 200 Grad bei einer Holzauflage. Für den freien Blick verwendet der ostfriesische Hersteller eine moderne, transparente Temperaturanzeige und verzichtet so auf den typischen Metallkörper, der in der Regel die Sicht beeinträchtigt (www.leda.de).

Das Rezept für feurige Gaumenfreuden

Den Turma gibt es neben der Flachversion auch als Durchsichtvariante sowie als Hinterlader, für das Nachlegen von Brennholz aus einen Nebenzimmer. Das ergänzende Genuss-Set besteht aus einem Guss-Aufsatz mit Schamotte-Auskleidung, einem Speicherstein und der doppelt verglasten Tür mit Edelstahl-Griff. Das Garfach kann frontal oder rückwärtig auf dem Kamineinsatz verbaut werden, sodass man es je nach Einbauwinkel direkt vom Wohnzimmer, von der Essecke oder der Küche aus bedienen kann – stets ein besonderes Erlebnis für den Ofenbesitzer und seine Gäste.
Ein weiterer Pluspunkt: Auch mit dem Genuss-Set auf dem Kachelofeneinsatz können lange Heizgaszüge als Wärmespeicher verbaut werden. Mit all diesen Vorteilen lassen sich nicht nur fossile Brennstoffe wie Öl oder Gas, sondern auch Strom einsparen.

BU Bild1 + Bild2:
Heizen mit Geschmack – mit dem Garfach verwöhnt das Feuer alle Sinne. Foto: Leda Werk/akz-o

You Might Also Like

No Comments

Kommentieren