Regionale Dienstleistungen

Estrichbau in Berlin – moderne Böden

Estrich als Bodenbelag

sutulo / Pixabay

Partnerangebote

Estrich ist eine Art flüssiger Mörtel und er eignet sich sehr gut um unebene Böden auszugleichen und um Fußbodenheizungen einzubauen, da er sehr gut dämmt. Es ist ein Bodenbelag, der allen zeitgemäßen Ansprüchen genügt. Strapazierfähig, attraktiv und vor allem pflegeleicht.

Ihr könnt Estrichböden für den Neubau nehmen aber auch für die Sanierung älterer Gebäude. Nicht immer sind Parkett, Fliesen oder Teppichbelag die besten Lösungen. Informiert euch lieber, was der Markt so Neues bringt. Estrichböden werden aus einem Guss gefertigt und bieten oft in Hochglanz oder auch in Matt eine super Optik.

Wer Estrich im Raum Berlin verlegen lassen möchte, hat in der Firma Napa einen zuverlässigen Ansprechpartner gefunden. Napa bietet Estrichbau für große und kleine Unternehmen, öffentliche Einrichtungen, aber auch für Privatpersonen. Interessant ist das Angebot an ganz verschiedenen Estricharten, worauf wir weiter unten eingehen werden. Mit speziellen Beschichtungen und Polituren kann der Boden auf Hochglanz gebracht werden und erhält tolle Strukturen unter der Oberfläche. Es lohnt sich immer, mal fertige Estrichböden anzusehen, bevor man sich für eine Art entscheidet.

Estrich als Schicht zwischen Laminat oder Teppich

Estrich ist super dafür geeignet, eine Schicht zwischen dem Bodenbelag und dem Unterboden zu bilden. Daher kommt er besonders in Industriegebäuden zum Einsatz, denn er ist die ideale Nutzfläche, wenn viel gearbeitet wird und auch schweres Gewicht darauf steht. Man nimmt hierfür aber auch extra Industrie-Estrich. Wählt man Estrich als Zwischenschicht ist er schnell verlegt, bildet eine plane Fläche und bietet ideale Voraussetzungen für andere  Schichten zur Isolierung oder Trittdämmung. Er kostet nicht viel und ist schnell nutzbar.

Estrich als fertiger Bodenbelag

Estrich ist als Bodenbelag sehr vielseitig. Er eignet sich für den Keller ideal oder als sogenannter Schwimmender Estrich als Dämmung. Man kann ihn mit einer Fußbodenheizung ganz einfach kombinieren. Er ist anspruchslos und pflegeleicht, da er meist versiegelt wird. Man kann frischen Estrich oft schon nach einem Tag begehen. Durch Spezialbehandlungen und Veredelungen wird er richtig schick. Auch im Außenbereich kommt er in Frage.

Wer es ganz genau wissen möchte, den wird interessieren, dass Estrich im Grunde aus Gesteinen besteht. Es gibt verschiedene Sorten aus Splitt, Gesteinsmehl, Bitumen oder einfach Sand. Es ist natürlich ein fugenloser Boden, was große Vorteile bringt. Es gibt dann verschiedene Anstriche: Den Calciumsulfatestrich, den Kunstharzestrich, den Magnesiaestrich oder den Zementestrich. Der Kunstharestrich findet immer mehr Freunde, weil er tolle Effekte auf den Boden zaubert.

Bei der Verlegung gibt es auch verschiedene Varianten wie den Fließestrich, der gegossen wird oder den Trockenestrich oder den Schwimmenden Esrich, der gar keinen Kontakt mehr zu Wänden, Rohren oder Säulen hat.

Seht euch hier 18 schicke Estrichböden im Wohnbereich an.

Sorten von Estrich

Zementestrich: Besteht aus Zement plus Kies oder Sand und Wasser. Er ist enorm belastbar und widerstandskräftig. Ideal für Keller und Garage, da er nicht empfindlich gegen Feuchtigkeit ist.

Kunstharzestrich: Besteht aus Kunstharz, Bindemitteln und synthetischen Harzen. Ist ebenfalls sehr unempfindlich, auch gegen Frost und viele Chemikalien. Er eignet sich gut für Wohnräume, Balkon oder Terrasse.

Verbundestrich: Enorm hohe  Belastbarkeit.

Schwimmender Estrich: Für Trittschalldämmung und Wärmedämmung

Estrich auf Trennlage: Gleitender Estrich, bildet eine Verbindung mit einer Abdichtung z.B. auf dem Balkon.

Industrie-Estrich: die höchste Belastbarkeit. Auch zum Befahren mit schweren Fahrzeugen gedacht. Kann Temperaturschwankungen und aggressive Chemikalien vertragen.

Weitere regionale Dienstleistungen finden Sie in unserer neuen Rubrik, wie beispielsweise Gebäudereinigung Hamburg. 

You Might Also Like

No Comments

Beim Kommentieren hinterlässt du deine Daten. Wir müssen euch darauf hinweisen.